Geschichte

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Geschichte

Beitrag von Aschera am Do 18 Jun 2015, 15:18

Athanirea, im Jahre 2530. Sie wird bevölkert von zwei unterschiedliche Völker, von den Menschen und von den Euvoren. Vor aber etlichen Tausend Jahren lebten beide Völker friedlich zusammen. Aber mit der Zeit kam in dem Menschen immer mehr Neid auf, Neid auf die Euvoren die, die Gabe besaßen sich in Acht unterschiedliche Monsterklassen zu verwandeln. Die Menschen fingen an sich von dem anderen Volk abzusetzen und errichten ihre eigenen Städte und Kultur.

Mit der Zeit kam es dann zum ersten Krieg zwischen den beiden Völkern, der schwere Folgen mit sich brachte, aber das sollte nicht der letzte gewesen sein. Es folgten weitere, einer nach dem anderen. Knapp 50% der Welt konnte durch die Kriege nicht mehr besiedelt werden und so kam es dann schließlich auch zum Konflikt zwischen Athanirea und seinem Nachbarland Verrenes. Nicht nur das es kaum noch Land gab, nein das Trinkwasser wurde knapp. So entstand ein kalter Krieg zwischen Eldosan, Hauptstadt von Verrenes und Zeentra, der Hauptstadt von Athanirea und mit drinnen die Euvoren die um ihre Freiheit kämpfen.

Heute leben die Euvoren in einen verstecken Dorf und sind jeder Zeit bereit anzugreife, oder sich zu verteidigen. Den Menschen ist es gelungen sie als Sklaven zu halten, sie pflanzen einen kleinen Chip unter die Haut und unterdrücken so die Verwandlung, zudem bekommt jeder von den Sklaven einen Barcode in den Halsbereich Tätowiert um zu zeigen das dieser jemand gehört. Andere werden in die Arbeitslager gesteckt wo sie Gnadenlos zu Grunde gehen und der restliche Teil wird für Experimente Missbraucht.

Im Laufe der Zeit mischte sich ein weitere Feind ein, dieser jedoch ist unsichtbar und eine Spätfolge der Kriege die geführt wurde waren. Eine Unheilbare Krankheit, die jeden und alles befallen kann, Menschen, Euvoren, Tiere, sogar in den Lebensmitteln kann sie lauern, ihr bislang noch keinen Namen geben. Diejenigen die daran erkranken sterben einen langsamen und schmerzvollen Tod. Man kann nie sagen wie lange die Person noch zu leben hat wenn man die Krankheit entdeckt.
avatar
Aschera
Admin/Göttin

Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 25.03.15

Benutzerprofil anzeigen http://athanirea.forumieren.net

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten